ÜBER MICH

Ich bin Tanja, Baujahr 1977. Vor einigen Jahren warf mich eine mittelschwere Depression zu Boden. Heute geht es mir gut. 

2013 erschien mein Buch "sonnengrau - Ich habe Depressionen, na und?". Während meiner langjährigen Therapie beschäftigte ich mich viel mit mir selbst, trennte mich von Jobs, Dingen und Menschen, die mir nicht gut taten und probierte verschiedene Wege aus, um wieder lebendig zu werden. 

Eine wichtige Erkenntnis überkam mich erst nach einigen Jahren Therapie: Meine Ernährung war miserabel. Wenn es mir schlecht ging aß ich unachtsam und ungesund – oder gar nichts. Ich war ebenso kaum in der Lage, etwas zu kochen, geschweige denn einkaufen zu gehen, da ich im Supermarkt Angst- und Panikattacken bekam. Zudem litt ich unter unangenehmen Magen- und Darmproblemen.

 

Doch meine Psychologen, Therapeuten und Ärzte machten mich nie auf das Thema Ernährung aufmerksam.

Es wurden stets Antidepressiva und Psychotherapien vorgeschlagen. Die Tabletten lehnte ich von vornherein ab, eine Verhaltenstherapie nahm ich an. 

 

Eines Tages sah ich in einer TV-Talkshow eine schöne Frau, die von ihrer schweren Erkrankung erzählte und darüber, wie sie durch richtige Ernährung wieder gesund wurde. Das machte mich neugierig. Also besorgte ich mir Bücher, las zahlreiche Ernährungsstudien und experimentierte. Ich beobachtete mich selbst und war mein eigenes Versuchskaninchen. 

Diese wichtigen Fragen wollte ich unbedingt für mich beantworten:

  • Was passiert mit meiner Psyche, wenn ich mich achtsam und ausgewogen ernähre?

  • Wie geht es meinem Gemüt, wenn ich ungesunde Lebensmittel in mich hineinstopfe?

  • Wie kann ich mich, trotz Überforderung, fehlender Motivation und Depri-Phasen, gesund und regelmäßig ernähren?  

Die Ernährung ist sicherlich nicht das Allheilmittel gegen eine Depression. Meine Verhaltenstherapie war ebenso sehr wichtig für mich, damit es mir heute wieder gut geht. Dennoch weiß ich mittlerweile, dass die richtigen Lebensmittel und das regelmäßige Essen meine mentale Gesundheit positiv beeinflussen.
 

Meine Erfahrungen gebe ich dir hier mit KOPFTOPF weiter. Ich wünsche mir sehr, dass ich dir damit helfen kann.

Tanja Salkowski_Kopftopf.JPG
Schreib mir!

Danke für die Nachricht!