Avocado auf Brot

Gesundes Fett für dein Hirn

Tanja-Salkowski_Kopftopf_happydatteln
Tanja-Salkowski_Kopftopf_powercookies

Zugegeben: Ich stehe total auf #Avocado!

Ich esse sie gerne als Brotaufstrich, als Dip, im Salat oder einfach mal so ausgelöffelt. 🥄


Ok. Avocado ist pures Fett – aber verdammt gutes! Dein Gehirn besteht nämlich überwiegend aus Fett und braucht Nachschub, damit es auf Zack bleiben kann. Außerdem enthält Avocado jede Menge Vitamine und Mineralstoffe, die deinem Brainfuck entgegen wirken.


Und jetzt noch ein kleiner Hinweis zum Thema Ökobilanz:

Wem nachhaltig und fair produzierte Lebensmittel wichtig sind, sollte generell auf das EU- oder das Knospe-Biosiegel achten und keine Avocados aus Übersee kaufen. Bio-Avocados werden auch in Spanien und Israel produziert.


In der Gegenüberstellung mit anderen Lebensmittel relativiert sich die schlechte Ökobilanz der Avocado. Für die Produktion der Avocado wird zwar auch Wasser verbraucht, aber weit weniger als z.B. für Fleisch, Käse oder Eier.


Ich bin generell eine große Befürworterin und Freundin der Verwendung von regionalen Produkten, eine Bio-Avocado darf trotzdem ab und zu mal sein.


Am liebsten zerquetsche ich sie mit einer Gabel, vermenge sie mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer und schmiere sie mir auf ein leckeres Vollkornbrot. Wer mag kann noch gerne Petersilie, Kresse oder Basilikum als Topping dazugeben.